Was ist Babymassage?


Die Babymassage ist eine tolle Möglichkeit, in Kontakt mit deinem Baby zu treten und eure Bindung zu stärken. Durch die sanfte Berührung erlebt ihr eine innige Zweisamkeit in einem geschützten Rahmen, mit Zeit nur für euch.
Das Baby spürt durch den sanften Druck der liebevollen Berührung die Grenzen seines Körpers. Sie gibt ihm einerseits ein Gefühl von Sicherheit, andererseits stimuliert die Babymassage auch das Körperbewusstsein. Durch spezielle Massage-Techniken und -Griffe können auch die Körperfunktionen beeinflusst werden, was beispielsweise bei Blähungen oder Verstopfung sehr hilfreich sein kann. Die Babymassage kann durch die tiefe Entspannung das Schlafverhalten positiv beeinflussen und ist ein schönes Abendritual. Dies kann gerade für den berufstätigen Elternteil eine tolle Möglichkeit des Kontakts zum Baby und zur Beteiligung an der Pflege des Babys sein.
Du lernst die Signale deines Babys zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren. Auch durch den Austausch mit den anderen Eltern und der Kursleitung bekommst du hilfreichen Input und fühlst dich im Umgang mit deinem Baby noch kompetenter und sicherer.

Weitere Informationen findest du bei der Deutschen Gesellschaft für Babymassage und Kindermassage DGBM.

Vorteile der Babymassage

...für das Baby

Babymassage kann u. A.  Folgendes unterstützen:

- Bindung und sicheres Zugehörigkeitsgefühl

- innige Wohlfühlzeit miteinander

- frühzeitiger Kontakt mit beiden Elternteilen

- sich geliebt, respektiert und sicher fühlen

- Zusammengehörigkeit und Zugehörigkeit

Babymassage kann anregend wirken auf:

- alle wichtigen Systeme im Körper: Kreislauf, Verdauung, Hormone, Immunsystem, Körperwahrnehmung, Koordination uvm.

- Sprachentwicklung

- Verbindung der Neuronen

- Wachstum und Gewichtszunahme

Babymassage kann Linderung verschaffen bei:

- Schmerzen, z. B. bei Blähungen und Koliken, Verstopfung, Darmkrämpfen

- Unbehagen, z. B. Wachstumsschmerzen, Zahnen

- körperlicher und seelischer Anspannung

- übermäßigem Weinen

Die entspannende Wirkung der Babymassage zeigt sich durch:

- geringere Ausschüttung von Stresshormonen (Adrenalin, Cortisol)

- erhöhte Ausschüttung von Entspannungshormonen (Oxytocin)

- erhöhte Fähigkeit sich selbst zu beruhigen

- verbessertes Schlafverhalten

- weniger Weinen

...für Andere

Babymassage fördert:

- das Bindungs- und Zugehörigkeitsgefühl

- die Fähigkeit, kindliche Signale zu erkennen, zu verstehen und zu respektieren

- das Selbstwertgefühl und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen

- Entspannung (weniger Stress- und mehr Entspannungshormone)

- Milchbildung

- Austausch mit anderen Eltern

Mögliche positive Auswirkungen der Babymassage auf die Familie:

- Einbeziehen der Geschwister

- mehr respektvolle Berührung

- entspannte häusliche Atmosphäre

- offene Kommunikation

- besserer Schlaf für alle

Das Verhalten des Einzelnen in der Gesellschaft hängt oft mit den frühen Bindungserfahrungen zusammen. Die Babymassage kann auf lange Sicht auch hier Vorteile bringen:

- mehr Respekt, Toleranz und Mitgefühl

- weniger Missbrauch und Gewalt

- geringere Ausgaben im Gesundheitssystem aufgrund einer besseren Gesundheit

Das Programm der IAIM ist einzigartig, denn:

- alle Familien sind willkommen

- es ist unabhängig von Religion und Kultur

- alle können lernen und teilnehmen

- die Kurse orientieren sich an den Bedürfnissen des Babys

- es ist flexibel und lässt sich an verschiedene Situationen anpassen

- es ermöglicht soziale Kontakte und verringert soziale Isolation

Der Babymassagekurs


...wird von einer C.I.M.I.® geleitet – einer zertifizierten Anleiterin für Babymassage.

...ist für Babys ab 4 Wochen bis zum 1. Geburtstag. Besonders empfehlenswert ist eine Teilnahme zwischen 8 Wochen und dem Krabbelalter.

...ist für 4 bis 5 Babys mit je einem Elternteil.

...ist für Mamas und Papas aus gemischt- sowie gleichgeschlechtlichen Familien, Adoptiv- und Pflegefamilien!

...trifft sich 5 Wochen lang jede Woche für 60-90 Minuten.

...findet in einem warmen Raum statt.

...bietet Austausch, Infos und Anregungen.

Elternstimmen

Das sagen Eltern, die bereits einen Babymassagekurs bei Wurzeln & Flügel besucht haben:

"Mein Baby ist sehr entspannt. Es findet Gefallen an der Massage und an den anderen Babys."


"Saskia hat eine liebevolle Haltung gegenüber den Babies und den Müttern."


"Das sollten alle Eltern undbedingt mal ausprobieren!"


"Seit dem Babymassage-Kurs fühle ich mich noch verbundener zu meinem Baby."


"Ich habe gelernt, die Signale meines Babys besser zu verstehen und darauf einzugehen."


"Saskia ist auf Fragen und Unsicherheiten toll eingegangen und hat alles in Ruhe erklärt."

"Es ist eine schöne Art, sich mit dem Baby zu verbinden und eine tolle Mutter-Baby-Zeit zu schaffen."


"Es ist schön, sich bewusst Zeit mit dem Baby zu nehmen."


"Saskia hat eine Wohlfühlatmosphäre geschaffen und tolle Inhalte vermittelt."


"Der Kontakt zu den anderen Eltern und der Austausch untereinander waren toll!"


"Es hat einfach Spaß gemacht J "

Faby - Feierabend mit Baby


Für den berufstätigen Elternteil (Väter und Mütter) biete ich je nach Anfrage einen extra Kurs an. Dieser umfasst 5 Treffen mit 60-90 Minuten Dauer, jeweils an einem Freitagnachmittag. Der Feierabendkurs bietet dem Elternteil, welcher nicht hauptsächlich mit dem Baby zuhause ist, die Möglichkeit, eine intensive gemeinsame Zeit zu erleben und eine ganz besondere Art der Bindung zum Baby aufzubauen. Auch außerhalb des Kurses und lange danach kann die Babymassage eine wundervolle Möglichkeit sein, eine regelmäßige Kuscheleinheit mit dem Baby zu verbringen. Etwas, was „euer gemeinsames Ding“ ist.

Kurzprogramm für Papa

In diesem Kurs gibt es eine kleine Einführung in die Welt der Babymassage. Du erfährst in Kürze die wichtigsten theoretischen Hintergründe, Fakten und Vorteile der Babymassage. Es werden Griffe gezeigt, die auch bei einer kurzen Massageeinheit, z. B. beim Wickeln, angewendet werden können. Der Kurs beeinhaltet ein Treffen von 60 - 90 Minuten Dauer. Das Öl sowie Unterlagen zum zuhause nachlesen sind inbegriffen. Wenn du dann Lust bekommen hast, weitere Griffe zu lernen, kannst du dich gerne für einen regulären Babymassage-Kurs oder für einen Faby-Kurs anmelden.

FAQ


Was kann ich tun, wenn mein Baby müde ist?

Dann darf es schlafen. Und du kannst dich weiter mit den anderen Eltern austauschen und beim Massieren zusehen. Wenn du möchtest, kannst du an einer Puppe die Griffe üben.

Was, wenn mein Baby Hunger und/oder Durst bekommt?
Dann darfst du es selbstverständlich füttern. Bitte bring Nahrung und Getränk für dein Baby selbst mit, falls du nicht (mehr) stillst.

Was kann ich tun, wenn mein Baby auf den Boden macht?
Kein Problem, das gehört auch zur Babymassage dazu. Einfach wegwischen und weiter geht’s. Im Gruppenraum steht alles dafür bereit, du brauchst nicht extra etwas mitbringen.

Was ist, wenn ich mal zur Toilette muss?
Neben dem Gruppenraum steht dir ein Badezimmer zur Verfügung. Dein Baby kann im Gruppenraum bleiben oder du nimmst es mit. Im Bad gibt es, wie in den anderen Räumen auch, Fußbodenheizung und du kannst es sicher ablegen.

Kann ich auch mit Zwillingen am Kurs teilnehmen?
Selbstverständlich können auch Zwillinge den Kurs besuchen. Dann sollte aber entweder ein Zwillingskind während der Kurszeit zuhause betreut werden und eines mit in den Kurs kommen oder es kommen beide Elternteile mit. (Hier wird dann die doppelte Kursgebühr fällig.)

Ich fühle mich unwohl in Kursen. Gibt es die Möglichkeit, die Babymassage in einem anderen Rahmen zu erlernen?
Wenn du möchtest, kannst du auch einen Einzelkurs oder einen Kurs mit einer Freundin gemeinsam buchen. Die Kosten hierfür betragen 140 € pro Person.

Termine und Kosten


Geplante Kurse


Babymassage, mittwochs 09:00 Uhr

05.06. - 03.07.2024

11.09. - 09.10.2024

06.11. - 04.12.2024


Viele Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten für Eltern-Baby-Kurse:
als reguläre Mehrleistung (z. B. BKK, IKK)
innerhalb eines Sonderbudgets für Babys bzw. deren Mütter (z. B. AOK Ba-Wü: Gesundheitskonto Schwangere bis zu 300 € bis zum 6. Lebensmonat)
als Leistung für Bonuspunkte (z. B. HKK)
Auch einige Zusatzversicherungen unterstützen bei den Kosten für Eltern-Baby-Kurse.

Falls du in irgendeiner Art im Leistungsbezug bist (ALG II, Kinderzuschuss etc.), kann ein Teil des Kurses eventuell über das Bildungs- und Teilhabepaket bezahlt werden. Frage hierfür deine zuständige Sachbearbeitung.


Es finden fortlaufend Kurse statt. Wenn du einen Kurs buchen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Falls du den Kurs in einem bestimmten Monat starten möchtest, kannst du mir das gerne mitteilen.
In den Schulferien sowie an Feiertagen in Baden-Württemberg finden keine Kurse statt. Babymassagekurse sind immer zwischen zwei Ferien.

Die angegebenen Kosten gelten pro Person und beinhalten das Massageöl sowie einen Ordner mit allen Informationen.
Nach Vereinbarung ist auch Ratenzahlung möglich. Eure Teilnahme soll nicht durch die Kosten verhindert werden! Wir finden eine Lösung!

Babymassage

Mittwoch
09:00 - 10:30 Uhr

5 Wochen

70 €

Faby - Feierabend mit Baby

Freitag
16:30 - 18:00 Uhr

5 Wochen

70 €

Kurzprogramm für Papa

Samstag
10:00 - 11:30 Uhr

einmaliger Termin

20 €

Kurs für 1 oder 2 Personen

nach Vereinbarung

5 Wochen

140 €

Teilnahmebedingungen


  1. Dauer: Der Kurs besteht aus insgesamt 5 (bzw. 1) Treffen von 60-90 Minuten Dauer. Das An- und Ausziehen der Babys ist Teil des Gruppentreffens.
  2. Anmeldung: Die Anmeldung zu einem Babymassage-Kurs ist verbindlich. Der Anspruch auf die Teilnahme am Kurs entsteht erst durch die Anmeldebestätigung seitens der Kursleiterin nach Eingang der Kursgebühr.
  3. Zahlung: Die Kursgebühr beträgt 70 € (bzw. für Zwillinge oder Einzelkurs 140 €, Kurzprogramm 20 €), zahlbar im Voraus als Einmalzahlung oder nach individueller Vereinbarung. Die Überweisungsdaten erhältst du von der Kursleiterin mit der Rechnung. 
  4. Kündigung: Eine Abmeldung vom Kurs ist bei der Kursleiterin bis 14 Tage vor Kursbeginn möglich, danach ist die volle Kursgebühr zu entrichten. 
  5. Ausfälle: Ausgefallene Kursstunden einzelner Teilnehmender können nicht gutgeschrieben, rückvergütet oder nachgeholt werden.
    Für Treffen, die durch das Verschulden der Gruppenleiterin ausfallen, wird ein Ersatztermin angeboten.
  6. Höhere Gewalt: Sollte es durch rechtliche Vorgaben oder anderweitige „höhere Gewalt“ zu einer Verzögerung des Kursstarts oder Ausfällen von Terminen kommen, wird der Kurs verschoben. Falls der neue Kurstermin für einzelne Teilnehmende nicht passend ist, kann bei Rückerstattung der Kosten vom Kurs zurückgetreten werden.
  7. Termine: Die angegebenen Kurstermine können aus dringenden Gründen auch Änderungen unterliegen.
  8. Kursgröße: Die Kurse finden mit 4-5 Teilnehmenden statt (soweit es keine anderweitigen Hygieneauflagen gibt). Bei einer geringeren Teilnehmerzahl kann der Kurs abgesagt werden.
  9. Haftung: Die Gruppenleiterin haftet für Schäden, die sie vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeiführt. Sie haftet nicht für Unfälle, Diebstähle und sonstige Schäden, die während der Veranstaltung oder auf dem Weg zu oder von der Veranstaltung weg passieren, insbesondere nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt entstehen, wie z.B. rechtliche Auflagen, Naturkatastrophen, Epidemien, Pandemien.
  10. Verpflichtung: Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Kinder unterliegen der Aufsichtspflicht ihrer Eltern. Die Teilnehmenden sind verpflichtet, selbständig für die Einhaltung gesetzlicher Verordnungen Sorge zu tragen. Darüber hinaus sind die Teilnehmenden verpflichtet, vor Kursbeginn die Kursleitung über risikoerhöhende Umstände ausführlich zu informieren.
  11. Anerkennung: Die Teilnahmebedingungen erkennt jede/r Teilnehmende verbindlich mit der Anmeldung an. 

Kontakt

Saskia Mangold
Steige 8
88682 Salem